Neues Urteil des Landgerichts München I im Dieselskandal Abgasskandal gegen VW bzw. Volkswagen AG

Andreas Will

Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger € 24.956,96 nebst Zinsen i. H. v. 4 % p. a. seit dem 20.01.2011 zu zahlen, Zug um Zug gegen Übergabe und Übereignung des Fahrzeugs (…) nebst Fahrzeugschlüsseln und Papieren.

Das ist der Tenor aus dem Urteil des Landgerichts München I (12 O 19318/18, nicht rechtskräftig), welches wir beim Landgericht München am vergangenen Freitag, dem 18.10.2019 erstritten haben. Die wesentlichen Kosten trägt in diesem Fall VW. Sie können aber auch über eine Rechtsschutzversicherung oder die Einbindung eines Prozessfinanzierers jegliches persönliches Risiko vermeiden. Wir helfen Ihnen dabei. 

Wer das auch gern unkompliziert hätte, melde sich bei

RA Andreas Will, 040 32809780 oder will@wns-partner.de