Patientenrecht (Arzthaftung)

Ihr Recht als Patient gegenüber Ärzten, Kliniken, Pharmaunternehmen und Versicherungen

Rechtsanwalt Neumann vertritt als Fachanwalt für Medizinrecht bundesweit Patienten gegen Ärzte und Kliniken, bzw. Pharmafirmen und Versicherungen. Im Bereich der Arzthaftung ist Herr Neumann ausschließlich auf Patientenseite tätig.

Unser Angebot an geschädigte Patienten:
Schildern Sie uns - kostenlos und unverbindlich - Ihren Fall. Sie erhalten sofort eine erste rechtliche Einschätzung und können dann in Ruhe überlegen, wie es weitergeht und ob Sie uns damit beauftragen wollen, für Ihre Rechte zu kämpfen. Wir haben keine Angst vor "großen" Gegnern und deren Haftpflichtversicherungen und wissen genau, wie man Patienten konsequent und beharrlich zu ihrem guten Recht verhilft!

Unter einem medizinischen Behandlungsfehler versteht man eine ärztliche Behandlung, die nicht nach den aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft durchgeführt wurde. Was viele nicht wissen: 

Auch die fehlende oder falsche, unverständliche oder unvollständige Aufklärung stellt u.U. ein Pflichtenverstoß dar, der Schadenersatzansprüche auslöst.

Das Bundesgesundheitsministerium geht von 40.000 bis 170.000 Behandlungsfehlern jährlich aus!

Wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihre Behandlung nicht ordnungsgemäß ("lege artis") erfolgt ist, rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an: 040-32809780 oder schildern Ihren Fall per Email: neumann@wns-partner.de

Rechtsanwalt Neumann ist bundesweit tätiger Fachanwalt für Medizinrecht und Rettungssanitäter der Johanniter-Unfall-Hilfe. Er war etliche Jahre im Rettungsdienst/Krankentransport tätig und kennt das Gesundheitswesen nicht nur aus der juristischen Theorie, sondern aus der täglichen Praxis. Er kann daher mit medizinischen Gutachtern und Sachverständigen auf Augenhöhe sprechen und benötigt kein Wörterbuch, um ein medizinisches Gutachten zu verstehen.

Vertrauen Sie unserer langjährigen Erfahrung bei der Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen und rufen uns unverbindlich an: 040-32809780

 

Wir haben im Laufe der Jahre die Erfahrung gemacht, dass ein "normaler" Rechtsanwalt mit der optimalen Führung eines Arzthaftungsprozesses überfordert ist. Ohne eine hohe Spezialisierung und regelmäßige einschlägige Fortbildungen besteht die Gefahr, dass Fristen versäumt und bares Geld der Betroffenen verschenkt werden, weil beispielsweise bestimmte Schadenspositionen gar nicht bekannt sind.

Dass die Haftpflichtversicherung des Arztes ein Schmerzensgeld zahlen muss, ist vielen Menschen klar. Aber schon bei der Frage, welche Höhe realistisch und angemessen ist, trennt sich die Spreu vom Weizen. Noch "schlimmer" ist es bei den verschiedenen Schadenpositionen, die der Arzthaftungsrechtler unter dem sog. materiellen Schaden versteht:

  • Erwerbsschaden
  • Haushaltsführungsschaden
  • Heilbehandlungskosten
  • Vermehrte Bedürfnisse aufgrund der Falschbehandlung
  • Entgangener Unterhalt, Beerdigungskosten
  • Schadenersatz wegen entgangener Dienste
  • etc.

Wir wissen genau, wie wir das Maximum für unsere Mandanten herausholen.