Arbeitsrecht Arbeitgeber

Arbeitsrecht für Mittelstand und Verbände

Ich berate und vertrete bei WNS Will+Partner kleine und mittelständische Unternehmen und Verbände in ganz Deutschland im Bereich Arbeitsrecht. Häufig werden wir im Zusammenhang mit der beabsichtigten Einstellung und/oder Entlassung von Mitarbeitern beauftragt. Bitte beachten Sie auch unser Fortbildungsangebot für Personalverantwortliche (arbeitsrechtliches Coaching von Personalabteilungen und Führungskräften durch Inhouse-Seminare und Workshops).
 
Mein Tätigkeitsschwerpunkt als Arbeitsrechtler für Arbeitgeber:

  • Beratung und Vertretung bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen, Gestaltung von Aufhebungs- und Abwicklungsvereinbarungen auch im Zusammenhang mit  der Vorbereitung und Durchführung von Personalabbaumaßnahmen
  • Gestaltung, Verhandlung und Prüfung von Arbeits- und Dienstverträgen  (Geschäftsführer/Vorstände) einschließlich Regelungen zu variablen Entgeltmodellen und flexiblen Arbeitszeiten, Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen und Fragen der betrieblichen Altersversorgung
  • ordentliche und außerordentliche Beendigung des Dienstverhältnisses und Abberufung des Geschäftsführers/Vorstands
  • Gestaltung und Umsetzung von Umstrukturierungs- und Restrukturierungsmaßnahmen einschließlich Betriebsübergängen gem. § 613a BGB (z. B. Outsourcing), Beratung und Begleitung in Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen
  • Unterstützung im Rahmen einer Betriebsprüfung (z.B. sozialversicherungsrechtliche Feststellung für die Tätigkeit des/der Gesellschafter-Geschäftsführer(s))

 
Ich verfüge darüber hinaus über Erfahrung und Spezialkenntnisse im Zusammenhang  mit:

  • Gestaltung von Betriebsvereinbarungen / Beratung bei Fragen der betrieblichen Mitbestimmung (Umsetzung unternehmerischer Konzepte auf betriebsverfassungsrechtlicher Ebene, Beratung und Betreuung mitbestimmungsrechtlicher Fragen, z.B. beim Abschluss von Betriebsvereinbarungen zu Arbeitszeit, Lohngestaltung, IT-Sicherheit, Ordnung des Betriebs etc.)
  • Vertretung in Einigungsstellen und in gerichtlichen Beschlussverfahren
  • Verhandlungen mit Betriebsräten und Gewerkschaften

 
Weitere mögliche Fragestellungen betreffen:

  • Sozialversicherungsrechtliche Beurteilung nach § 7 SGB IV für Gesellschafter-Geschäftsführer
  • Gestaltung von Altersteilzeitmodellen und Transfermaßnahmen
  • Tarifbindung und Beendigung der Tarifbindung
  • Haftung von Geschäftsführern und Vorständen, sog. Managerversicherung
  • Rechenschaftspflichten
  • flexible Entgeltmodelle, Altersversorgung
  • Fragen des Wettbewerbsverbots, Auslandsentsendung
  • Entlastung von Geschäftsführer und Vorstand
  • Sozialversicherungsrechtliche Fragestellungen, Mini-Jobs, etc.
  • Problemlösungspaket Schwarzarbeit/Scheinselbstständigkeit (unangemeldete Arbeitnehmer, hinterzogene Sozialversicherungsbeiträge)